Zahnseide: Welche ist die Richtige?

Zahnseide richtig anwenden

Zahnfleischprobleme wie beispielsweise Zahnfleischbluten haben häufig mehrere Ursachen. Um diesen unangenehmen Problemen entgegenzuwirken, gehört zur täglichen Mundhygiene mit der Zahnbürste auch die Reinigung von den Zahnzwischenräumen mit der Zahnseide oder auch mit Zahnzwischenraumbürsten. Während die Zahnbürste häufig nur oberflächlich die Beläge entfernt, wird oft der Zahnzwischenraum vernachlässigt, dort kommt die Zahnbürste meist nicht zum Reinigen hin.

Täglich Zahnseide: Deswegen ist die Zahnseide bei der täglichen Mundhygiene zuhause sehr wichtig. Man verringert nicht nur das Risiko einer Zahnzwischenraumkaries, die häufig auch erst spät entdeckt wird, sondern verhindert auf Dauer empfindliches Zahnfleisch.

In der Drogerie oder Apotheke ist die Auswahl mittlerweile so groß, dass man ohne eine professionelle Beratung kaum selbst durchblickt. Gewachst, ungewachst, breit, dünn, mit Geruch oder auch ohne, ziemlich viel Auswahl…

Professionelle Zahnreinigung, Kinderprophylaxe, Karies, Karies-Früherkennung, Fissurenversieglung, Zahnreinigung

Professionelle Zahnreinigung, Kinderprophylaxe, Karies, Karies-Früherkennung, Fissurenversieglung, Zahnreinigung

 

Tipps: Damit Sie trotzdem die Richtige Zahnseide für sich finden hier ein paar Tipps:

Gewachste Zahnseide: Praktisch für Anfänger und bei engen Zahnzwischenräumen, die gewachste Zahnseide gleitet leichter und fasert nicht.

Ungewachste Zahnseide: Gut für Fortgeschrittene Zahnseide Nutzer, der Reinigungseffekt ist etwas besser als bei gewachster Zahnseide, da sich die einzelnen Fasern bei der Reinigung leicht auffächern.

Zahnseidenhalter: Praktisch in der Anwendung, kleiner Minuspunkt die gespannte Zahnseide legt sich weniger gut an die Zahnfläche an und reinigt häufig weniger effektiv.

Zahnseide ihr Freund & Helfer: Die richtige Breite der Zahnseide für Ihre eigenen Zähne, hängt ganz davon ab, wie eng Ihre Zähne nebeneinander liegen. Häufig experimentiert man in diesem Fall mit einigen verschiedenen Zahnseiden herum. Wenn Sie diese praktischen Tipps bei der Auswahl ihrer richtigen Zahnseide berücksichtigen, wird Ihnen die tägliche Nutzung der Zahnseide leichter fallen und Sie werden die Zahnseide ganz schnell in Ihre Mundhygiene Routine etablieren.

Falls Sie trotzdem Schwierigkeiten haben oder noch Fragen haben, die richtige Zahnseide für sich zu finden, helfen wir Ihnen in unserem CASA DENTAL Prophylaxecenter gerne weiter, denn wir unterstützen Sie gerne dabei Ihr Lächeln zu verschönern.

Die richtige Zahnseide Technik:

Die American Dental Hygienists Association erläutert die wichtigsten Elemente der richtigen Zahnseide-Technik in vier einfachen Schritten:

1) Wickeln: Wickeln Sie etwa 45 cm Zahnseide um den Mittelfinger jeder Hand. Spannen Sie einen etwa zweieinhalb Zentimeter breiten Abschnitt zwischen den Fingern an. Verwenden Sie den Daumen, um die Zahnseide zwischen die oberen Zähne zu führen.
2) Führen: Halten Sie 2 bis 4 cm Zahnseide straff zwischen den Fingern. Verwenden Sie den Zeigefinger, um die Zahnseide zwischen den Kontakten der unteren Zähne zu führen.
3) Gleiten: Führen Sie die Zahnseide behutsam mit einer Zick-Zack-Bewegung zwischen den Zähnen. DIE ZAHNSEIDE NICHT ZWISCHEN DEN ZÄHNEN SCHNAPPEN LASSEN. Verwenden Sie Zahnseide um die Kontur der Seite des Zahnes herum.
4) Schieben: Schieben Sie die Zahnseide nach oben und unten gegen die Zahnoberfläche und unter das Zahnfleisch. Jeden Zahn gründlich mit dem sauberen Teil der Zahnseide reinigen.

Diese Beiträge sind auch interessant: Karies FrüherkennungFissurenversiegelungKinderprophylaxe