Das Geheimnis weißer Zähne

Die richtige Lippenfarbe lässt Zähne weißer erscheinen

Verführerisches Rot, knalliges Pink oder eher natürlich und dezent? Wir verraten, wie Lippenfarbe und Zahnfarbe harmonieren und wie man die Zähne weißer erscheinen lässt.

Die Zahnfarbe ist etwas sehr individuelles, abhängig von der Struktur und Funktion kann sich die Zahnfarbe im Laufe des Lebens verändern. Die Zahnfarbe wird durch das gelbliche Dentin bestimmt, der natürliche Zahn besteht aus vielfarbigen, transparenten Materialien in unterschiedlichen Schichten. Und die kann ganz unterschiedlich ausfallen – von strahlend weiß, über leicht gelblich bis hin zu gräulich. Ins richtige Licht gerückt wird die Zahnfarbe durch die optimale Mischung aus warmen und kalten Tönen.

Lippenstift bei Gelblichen Zähnen:

DO: In dem Fall bieten sich Farben mit einem stärkeren Pink Anteil an. Dunkle, beerige Farben eignen sich perfekt, um die Zähne weißer erscheinen zu lassen.

Don’t: Weniger empfehlenswert sind in diesem Fall helle orangefarbene Töne.

Lippenstift bei Gräulichen Zähnen:

DO: Hier bieten sich warme, gelbstichige Töne an, zum Beispiel Koralle. Die Zähne wirken direkt weißer.

Don’t: Vermeiden sollte man kühle Töne, mit blauem Unterton. Die Zähne wirken dann noch gräulicher.

Lippenstift bei Weißen Zähnen:

Glückwunsch! Menschen die von Natur aus weiße Zähne haben, dürfen sich glücklich schätzen. Sie gehören dazu? Dann dürfen Sie jede Lippenstiftfarbe wählen. Rot, Pink, Orange probieren Sie einfach alles aus. Jede Farbe mit der man sich wohlfühlt lässt die Zähne noch weißer strahlen.

Für die richtige Lippenstiftfarbe haben Sie sich entschieden, wenn sie den Teint und die Augen zum Strahlen bringt. Und wenn die Zähne weißer wirken als sie sind.

 

 

lipstick-1367770_1920